...

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.

by user

on
Category: Documents
2

views

Report

Comments

Transcript

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.
Know-how
Erforschung von Naturkatastrophen
mit METTLER TOLEDO Wägetechnik
Niemand kann es noch leugnen: Der
globale Klimawandel ist da. Bis vor
kurzem schien er nur ein KatastrophenSzenario exzentrischer Naturschützer
zu sein, doch inzwischen wird er weltweit
von unterschiedlichsten Interessengruppen als alarmierende Tatsache anerkannt.
Der kürzlich veröffentlichte UNO-Klima­
bericht untermauert dies mit Fakten.
Erdrutsch in der Schweiz, 2002.
Als eine der Auswirkungen des Klimawandels zeigte sich in jüngerer
Vergangenheit bereits die Anhäufung
meteorologischer Extrem-Ereignisse.
Ein Beispiel sind die aussergewöhnlich
intensiven Regenfälle, die in den letzten Jahren - gerade auch in der Schweiz
- starke Überschwemmungen und Erdrutsche verursachten.
Die Einflüsse des Klimas auf Bö­­
schungsstabilitäten werden nun von
der Hochschule Rapperswil (HSR) in
Zusammenarbeit mit der Nanyang
Technologische Universität (NTU) in
Singapur untersucht.
Was wird erforscht?
Im Hangrutschmodell wird untersucht,
wie stark die Stabilität von Hängen durch
klimatische Veränderungen beeinflusst
wird. Beobachtet wird dabei ganz besonders die Reaktion der Kapillarkräfte im
Boden auf die Intensität und Dauer von
Niederschlägen, wie auch vorangegangener Regenereignisse.
Als weiterer Stabilitätsfaktor gilt der
Grundwasserverlauf innerhalb eines
Hanges. Der Schichtenaufbau des Bodens
beeinflusst durch mehr oder weniger
durchlässige Gesteinsschichten den
Grundwasserverlauf. Um dies genauer
zu untersuchen, werden Grundwassersimulationen durchgeführt. Messungen
der Porendrücke und des Wassergehaltes
unmittelbar vor einem Hangrutsch
geben Aufschluss über das Bruchverhalten einer Böschung.
Das Hangrutschmodell ist eine 2 x 0,6 x 1.80 m grosse Box, die einen Modellhang beinhaltet. Eine im Deckel installierte Regenanlage
kann mit verschiedenen Intensitäten betrieben werden, während das Grundwasser über Schlitze an Stirn und Rückseite der Box zugeführt
wird. Des Weiteren kann die Neigung des Modells mit einem hydraulischen Zylinder verstellt werden. Grund- und Oberflächenabfluss wird
per METTLER TOLEDO Bockwaagen ermittelt, die unter der Box installiert sind.
11
Hangabrutsch in Bayern, Deutschland, 1988
Waagen und DatenübertragungsSoftware von METTLER TOLEDO
Der Grundwasser- und Oberflächenabfluss des Hangmodells wird kontinuierlich mit METTLER TOLEDO Waagen
erfasst. Mit der BalanceLink Software,
ebenfalls von METTLER TOLEDO, werden diese Wägewerte dann nicht nur
direkt an einen Computer übertragen,
sondern gleichzeitig auch in einer ExcelTabelle abgelegt.
Im Weiteren wird der Verlauf des Grundwasserspiegels mit Piezometern überwacht. Und mit so genannten Tensiometern werden an mehreren Messpunkten die Porenwasserdrücke im Boden
gemessen und über Datalogger an den
Computer weitergeleitet. Ebenso wird der
Wassergehalt mit Time Domain Reflectometry TDR gemessen und ebenfalls an
den Computer übertragen.
Hangabrutsch in Bormio, Italien, 1987
Ziel des Forschungsprojektes ist es, genauere
Prognosen bezüglich Hangrutschungen zu treffen, um unter anderem in Zukunft die Bevölkerung
in entsprechend gefährdeten Gebieten frühzeitig
und effektiver warnen zu können.
Mettler-Toledo GmbH
Ockerweg 3, D-35396 Gießen
Tel. (0641) 507-444
E-Mail: [email protected]
Mettler-Toledo GmbH
Südrandstraße 17, A-1230 Wien
Tel. (01) 604 1980
E-Mail: [email protected]
Mettler-Toledo GmbH
Im Langacher, CH-8606 Greifensee
Tel. (044) 9 44 45 45
E-Mail: [email protected]
Technische Änderungen vorbehalten
© 05/2007 Mettler-Toledo AG, MarCom Industrial
www.mt.com
Für weitere Informationen
Das „Industrie-Magazin“ erscheint zweimal im Jahr für Industriekunden von METTLER TOLEDO.
Herausgeber:
Mettler-Toledo AG, CH-8606 Greifensee, Schweiz
Redaktionsteam:
Sabine Ullmann (Koordinator), Montserrat Santalices, Corinne Gonin, Ladina Infanger, Valentina Pogliani,
Niki Ward, Roger Bast, Walter Buechi
Regionale Redakteure:
Maria Ekermann, Connie Lim, Nikolay Chernushenko, Frits Veldhuis, Alberto Villegas, André Visser
Layout/Produktion:
MT MarCom Greifensee, Schweiz; MT MarCom Gießen, Deutschland
Änderungen von technischen Daten aufgeführter Produkte und Produktpaletten sowie Dienstleistungen, die
regional variieren können, sind vorbehalten.
Fly UP